TV-Faster stehen in den Startlöchern

TV-Faster stehen in den Startlöchern

PRÜM. (mr) In wenigen Tagen ist Schluss mit lustig. Am Aschermittwoch beginnt nämlich die große TV-Fasten-Aktion, an der sich vier bekannte Prümer öffentlich beteiligen. Gehungert wird für die Basilika-Sanierung. Pastor Robert Lürtzener unterstützt das Projekt und bittet alle seine Schäfchen um Mithilfe.

Die Tage von Völlerei und Überfluss sind gezählt. Am Aschermittwoch, 1. März, startet die große TV-Fasten-Aktion mit Redakteur Manfred Reuter. Zusammen mit drei bekannten Männern aus Prüm und dem Prümer Land gilt es dann, möglichst viele Kilos abzuspecken. Bis Ostern möchten die Teilnehmer sich deshalb gesund ernähren, Sport treiben und vor allem: durchhalten. Für jedes abgehungerte Kilogramm spenden die Faster, die wir in unserer Aschermittwoch-Ausgabe ausführlich vorstellen werden, zehn Euro. Dieses Geld kommt der Sanierung der Prümer Basilika St. Salvator zugute. Mitmachen kann jeder

Doch nicht nur die vier TV-Faster möchten sich in den nächsten sechs Wochen mächtig reinknien. Mitmachen kann jeder, ob Einzelperson, Betrieb, Bürogemeinschaft, Bank, Kegelclub, Stadtratsfraktion, Verein, Firmenabteilung, Polizei oder Feuerwehr. Hauptsache, für jedes abgespeckte Kilo wandern zehn Euro in die Kasse der Basilika. Die Namen aller Teilnehmer werden selbstverständlich veröffentlicht, und das Engagement wird damit gewürdigt. Neben einigen Einzelpersonen, die bisher ihre Teilnahme angekündigt haben und deren Namen wir am Mittwoch bekannt geben, gibt es inzwischen einen kompletten Verein, der die Aktion unterstützt: Die Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Pronsfeld-Lünebach widmet ihre Aktivität ab Samstag, 4. März, dem TV-Projekt und hofft über diesen Handel, zudem neue Mitglieder zu werben. LG-Chef Albert Thiex: "Für jedes abgenommene Kilo zahlen unsere LG und der Teilnehmer einen Anteil." Wer also mitmachen möchte: Treffpunkt (auch für Neue) ist am Samstag, 4. März, 15.30 Uhr, am Lauftreffplatz in Pronsfeld. Eine Betreuung für Walker, Nordic-Walker und Läufer ist gewährleistet. Vorbildlich reagiert hat derweil eine weitere Firma. Neben Opel Bohnen beteiligt sich nun auch die Firma Gummi Eifelland (Maselter), die ein kleines Team zusammenstellt und den überschüssigen Pfunden den Kampf ansagt. Prüms Pastor Robert Lürtzener hat derweil zugesagt, die TV-Fasten-Aktion offiziell zu unterstützen. Er ruft deshalb ebenfalls zur Teilnahme an dem Projekt auf. Um seine Unterstützung zu dokumentieren, wird der Theologe die Fastengruppe des Trierischen Volksfreunds zur Mitte der Aktion im Prümer Fit-Inn besuchen, um sie anzufeuern und zum Durchhalten zu ermutigen. Ihre volle Unterstützung hat unterdessen auch die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) Prüm zugesagt. Dort können sich die AOK-Versicherten ab Aschermittwoch, 1. März, bis einschließlich Freitag, 3. März, wiegen lassen. Die abgespeckten Kilos werden am Ende der Aktion in Euros "aufgewogen", hat Ernährungsberaterin Ingrid Becker angekündigt. Wer noch von zu Hause aus mitmachen möchte, kann sich anmelden bei TV-Redakteur Manfred Reuter unter Telefon 06551/959530 oder per E-Mail unter m.reuter@volksfreund.de Anmeldungen sind auch als Fax unter 06551/959539 möglich. Bitte Name, Vorname, Wohnort und Telefonnummer angeben. Die Gewichtsangabe ist freiwillig! Es reicht uns, wenn Sie am Ende der Aktion mitteilen, wieviele Kilos sie abgenommen haben. Unter den Teilnehmern (die vier offiziellen TV-Faster bekommen nichts!) verlosen wir sieben Präsentkörbe der Regionalmarke Eifel mit Schinken, Salami, Honig und Edelbrand im Wert von jeweils 50 Euro.

Mehr von Volksfreund