TV-Serie "Über die Dörfer": Eine Mauer, die jeder gern hätte

Dorfgeschehen : TV-Serie "Über die Dörfer": Eine Mauer, die jeder gern hätte

Schnee in der Eifel – da rufen wir diesmal natürlich in Winterscheid an.

Dabei hat Ortsbürgermeister Leo Knauf gerade kaum die Hände frei: Auf Geheiß der Gemahlin renoviert er die Küche. Und doch erbarmt er sich. Größter Projekt-Brocken im Dorf: Die Kirche. Das Gebäude sei zwar weitgehend renoviert, mit Hilfe des Bistums – vor allem aber: mit einer beeindruckenden Spendensumme, erst recht für einen Ort mit etwa 150 Einwohnern. Denn es kamen insgesamt 140 000 Euro zusammen. Auch dank einer besonderen Aktion: Knaufs Tante Beate nämlich schrieb rund 200 Bürger an, die aus Winterscheid stammen, aber nicht mehr dort wohnen. „Die hat 200 Briefe rausgehauen und jeden einzelnen mit dem Kugelschreiber geschrieben.“ Ergebnis: Etwa die Hälfte der Adressaten gab Geld. Allerdings fehlt noch die frühere Mauer um die Kirche, die abgerissen werden musste. An der Finanzierung für eine neue arbeitet man derzeit.

Bald sei auch die Straße durchs Dorf wieder dran: „Die wird jetzt rissig“, sagt Leo Knauf. Ebenfalls kaputt: Die Verbindung nach Winterspelt – Folge des Hochwassers. Keinerlei Risse zeigt aber das Gemeindeleben: Starker Zusammenhalt, sehr aktive Jugendgruppe – und am Vatertag gehen alle, klein und groß, gemeinsam wandern, mit abschließendem Fest am Gemeindehaus. Sehr erfreulich.

Mehr von Volksfreund