Umfrage Folklore-Festival: TV-Umfrage zum Fest: Das neue Konzept kommt an

Umfrage Folklore-Festival : TV-Umfrage zum Fest: Das neue Konzept kommt an

(de) Braucht das Bitburger Folklore-Festival einen Festumzug am Sonntag oder ist es schöner, dass sich die Tanz- und Musikensembles auf den Bühnen in der Stadt präsentieren? Diese Frage wurde nicht nur während der Festtage diskutiert, sondern beschäftigt auch mehr als 400 TV-Leser, die an unserer Online-Umfrage teilgenommen haben.

Gleiches gilt für die Frage, ob die Gäste den alten Festplatz mit Zelt vermissen oder den neuen Platz vor der Stadthalle samt dem gegenüberliegenden Grünen See bevorzugen.

Während manchen am Sonntag der Magnet fehlt, der auch viele Menschen außerhalb zu einem Abstecher in das Eifelstädtchen bewegt hat, sagen andere, dass es nun bequemer ist, vor einer Bühne sich die Tänze anzuschauen statt am Straßenrand zu stehen.

Kommendes Jahr gibt es jedenfalls wieder einen Festumzug. Auch das ist Teil des neuen Konzepts: alle fünf Jahre. Und, das räumt Bürgermeister Joachim Kandels ein, „wenn sich herausstellen sollte, dass das besser ist, werden wir darüber sprechen.“ Er zieht insgesamt ein positives Resümee des Festivals und dankt den Gastronomen sowie allen Helfern: „Besonders schön fand ich, dass die Plätze gut angenommen wurden, vor allem der neu gestaltete Festplatz am Grünen See.“

Was ist Ihre Meinung? Mailen Sie uns an eifel@volksfreund.de (Name und Wohnort nicht vergessen).

Mehr von Volksfreund