Übelst beschimpft

EUSKIRCHEN. (red) Ein 50-jähriger Busfahrer ist am Dienstagnachmittag an einer Bushaltestelle von zwei etwa 18 Jahre alten Schülern vermutlich türkischer Herkunft attackiert und beschimpft worden.

Die beiden Schüler hatten beim Einsteigen in den Bus keine Fahrausweise vorgezeigt und waren deshalb von dem Busfahrer angesprochen worden. Dieses nahmen die beiden offenbar zum Anlass, den Busfahrer auf übelste Weise zu beschimpfen und zu beleidigen. Als der 50-Jährige die beiden zum Verlassen des Busses aufforderte, schlugen sie auf ihn ein und zerstörten dabei seine Brille. Anschließend sprangen sie aus dem Bus, traten mehrmals gegen die Karosserie und liefen anschließend über die Kommerner Straße in Richtung Stadtmitte davon. Der Busfahrer alarmierte die Polizei und wartete an der Haltestelle das Eintreffen der Funkstreife ab. Die Polizisten leiteten eine Fahndung nach dem Duo ein und erstatteten Strafanzeige wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung gegen Unbekannt. Einer der Tatverdächtigen soll etwa 1, 90 Meter groß und schlank gewesen sein. Er hat schwarze, gelockte Haare mit einer blonden Strähne und trug einen blauen Pullover und eine Sonnenbrille. Der zweite war kleiner und mit einem grauen Pullover bekleidet. Hinweise an das Kriminalkommissariat Euskirchen unter Telefon 02251/799-410 oder 799-0.

Mehr von Volksfreund