1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Über zehn Stationen durch den Wald

Über zehn Stationen durch den Wald

Fast 700 Schüler der dritten und siebten Klassen haben an den Waldjugendspielen in Bitburg teilgenommen. An zehn Stationen waren Aufgaben zu lösen.

Bitburg. Bis zu 30 Förster, zehn Forstwirte sowie 40 Stationsbetreuer und andere Hilfskräfte mit der nötigen Ausrüstung waren an zwei Tagen bei den Waldjugendspielen beteiligt. Bei gutem Wetter wurden zwei Parcours mit jeweils zehn Stationen bespielt. Zusätzlich mussten die Schüler eine Sammelaufgabe lösen. Im Vorfeld hatte jede Klasse ein Kunst-Projekt zum Thema "Wald - früher, heute und morgen" eingereicht. Unterstützt wurden die Spiele von der Kreissparkasse, der Stadt Bitburg, der Gemeinde Steinborn, den Forstverbänden im Forstamt Bitburg und von Schülern der zwölften Klasse des St. Willibrord-Gymnasiums. redDie Platzierungen: 3. Klassen: 1. Grundschule Dudeldorf; 2. Grundschule Rittersdorf, 3b; 3. Grundschule Bettingen, 3a; Gewinner des Wald-Kunst-Projekts: Grundschule Rittersdorf, 3b. 7. Klassen: 1. Maximin-Schule Bitburg, 7a; 2. St.-Josef-Gymnasium Biesdorf, 7c; 3. St.-Josef-Gymnasium Biesdorf, 7b; Gewinner des Wald-Kunst-Projekts: St.-Josef-Gymnasium Biesdorf, 7b.