"Überrascht und erschrocken"

"Überrascht und erschrocken"

Das Aus für die Postfiliale in Prüm ist offenbar beschlossene Sache. In Prüm reagiert man mit Bestürzung auf die Nachricht der Bonner Konzernleitung.

Prüm. (ch) "Überrascht und erschrocken" sei sie gewesen, als sie aus dem TV von der bevorstehenden Schließung der Postfiliale in Prüm erfahren habe, sagt Mathilde Weinandy, Bürgermeisterin der Stadt Prüm. "Ich hatte immer gehofft, dass es nicht so kommt. Aber anscheinend gibt es da auch keinerlei Einflussmöglichkeiten mehr." In einem Brief an die Post drückt Weinandy ihr Bedauern über die Entscheidung aus. "Für Prüm ist das ein deutlicher Verlust an Infrastruktur." Vor allem angesichts der regen Nutzung der Filiale sei deutlich, dass die Mitarbeiter dort keineswegs nichts zu tun gehabt hätten.

Auch Filialleiterin Monika Driesch bedauert das angekündigte Ende der Filiale. "Das ist aber eine generelle Entscheidung der Post in Bonn." Noch sei aber noch völlig offen, wann die Filiale endgültig die Türen schließe. "Das weiß noch keiner", sagt Driesch.

Gerüchte, dass die Schließung bevorstehe, kursieren schon länger in Prüm, doch bislang gab es dazu keine konkrete Aussage der Post. Noch vor wenigen Wochen konnte Stadtbürgermeisterin Weinandy eine entsprechende Anfrage im Stadtrat nur damit beantworten, dass ihr vonseiten der Post keinerlei Informationen über eine Schließung bekannt seien.

Mehr von Volksfreund