Überschrift inklusive

BITBURG. (sn) Schüler und Auszubildende als Lernmanager und Redakteure: Bei einem gemeinsamen Projekt von St.-Willibrord-Gymnasium, Trierischem Volksfreund und Kreissparkasse Bitburg-Prüm haben die Teilnehmer fünf Tage lang Artikel zu verschiedenen Themen recherchiert und anschließend präsentiert.

26 Schüler des St. Willibrord-Gymnasiums und sieben Auszubildende der Kreissparkasse Bitburg-Prüm haben an dem Kooperationsprojekt Presse - Wirtschaft - Schule teilgenommen. "Ziel war es, den Schülern Einblick ins Berufsleben zu ermöglichen und den Auszubildenden beizubringen, mit Jüngeren im Team zu arbeiten", sagte Projektleiterin Marlen Meyer, Lehrerin am St.-Willibrord-Gymnasium. Als Lernmanager und Redakteure entwickelten die Teilnehmer gemeinsam Texte und präsentierten diese anschließend vor Publikum. Unter Anleitung vonTV -Redakteur Marcus Hormes lernten die Schüler und Auszubildenden verschiedenen journalistische Stilformen kennen. Von Seiten der Kreissparkasse Bitburg-Prüm betreute Tanja Müller das Projekt. "Wir waren als Lehrerinnen gar nicht gefragt, die Schüler haben alles selbst gemacht", sagte Marlen Meyer anlässlich der Präsentation. In diesem Fall sei es aber ein schönes Gefühl gewesen, eine Randfigur zu sein. Die Projektarbeiten konnten sich sehen lassen. Mit Powerpoint-Präsentation berichtete jede Gruppe über ihre Aufgabenstellung, Arbeitseinteilung und Endergebnis. Vom Artikel bis zur Illustration mit Grafik, Foto und Karikatur hatten die Schüler und Auszubildenden ganze Zeitungsseiten gefüllt. Die Texte zu den drei Themen "Bankenwesen im Wandel der Zeit", "Schule und Ausbildung im Wandel der Zeit" und "Betriebliche Ausbildungsmöglichkeiten für Abiturienten in der Region" werden zu einem späteren Zeitpunkt imTrierischen Volksfreund abgedruckt. Das Projekt können die Schüler des St.-Willibrord-Gymnasiums im Berufs-Orientierungs-Pass dokumentieren lassen.