UMFRAGE DER WOCHE

Im Bundestag in Berlin wird zurzeit über ein generelles Rauchverbot diskutiert. Der TV hat in der Bitburger Fußgängerzone nachgefragt, was die Menschen davon halten. Unsere Frage der Woche lautet daher: Was halten Sie von einem gesetzlichen Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden, am Arbeitsplatz, in Restaurants und Kneipen? Umfrage und Fotos (4): Denise Juchem

ELFRIEDE PETERS, BITBURG: Mir ist es egal, wenn andere rauchen. Ich selbst bin Nichtraucher, mein Mann aber Raucher. Auch das Rauchen in Restaurants stört mich nicht. Auch an meinem Arbeitsplatz wird geraucht. Ich bin da recht tolerant.PATRICK BUCHHEIT, SAARBRÜCKEN: Ich bin zwar selbst Raucher, aber ich bin dafür, dass Rauchen in öffentlichen Gebäuden generell untersagt wird. Am Arbeitsplatz befürworte ich nur bedingt ein Rauchverbot. Ein gänzliches Rauchverbot in Gaststätten halte ich nicht für sinnvoll.HEINZ KÜHL, FLINTBEK BEI KIEL: Früher war ich selbst Raucher. Mittlerweile halte ich ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden, am Arbeitsplatz und in Restaurants für sinnvoll. Was Kneipen angeht, bin ich etwas gespalten. Es sollte Kneipen geben, wo man rauchen darf und andere, wo es rauchfrei ist. STEPHAN STANFORD, BITBURG: Ich bin Raucher, aber während der Arbeitszeit rauche ich nicht, nur in der Mittagspause. Ein generelles Rauchverbot halte ich für sinnvoll, da Nichtraucher das Recht haben, ohne Rauch zu leben.

Mehr von Volksfreund