1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Umwelt-Alarm: Flüssigdünger-Anhänger umgekippt

Umwelt-Alarm: Flüssigdünger-Anhänger umgekippt

Bei Erdorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) ist am Donnerstagmittag ein Hänger mit Flüssigdünger umgekippt. Zunächst wurde für die Feuerwehr Umwelt-Alarm ausgelöst.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bitburg, Erdorf und Badem wurden gegen 13.15 Uhr alarmiert. Auf einem Feld war ein von einem Traktor gezogener Hänger mit Flüssigdünger in Schräglage geraten und plötzlich umgekippt. Dabei schlug das mit 2000 Liter Flüssigdünger gefüllte Fass leck. Gut 500 Liter liefen dabei ins Erdreich und drohten in einen kleinen Bach abzufließen. Da zunächst nicht klar war, ob eine Gefahr für die Umwelt bestand, rückten neben den Wehren zusätzlich der Gefahrstoffzug des Landkreises, das THW und das DRK nach Erdorf aus und blieben am Bahnhof in Bereitschaft.

Nach Aussage von Wehrleiter Manfred Burbach und Fachleuten der Unteren Wasserbehörde handelt es sich bei dem Flüssigdünger jedoch nicht um einen umwelt- oder gesundheitsgefährdenden Stoff. Die Feuerwehren sicherten den umgekippten Hänger mit einem Stahlseil ab. Die Flüssigkeit wurde bis zur Bergung in Wannen abgefangen und gesichert. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Insgesamt 38 Kräfte der Wehren, des THW und DRK waren neben dem Gefahrstoffzug, der Polizei Bitburg und dem Straßenbauamt vor Ort im Einsatz.