Umzugs-Stress

Es gibt mich noch und ab jetzt wieder regelmäßig freitags. Aber ich hatte noch eine wirklich wichtige Sache zu erledigen, deshalb kam ich einfach nicht zum Schreiben. Ein großer Umzug stand an. Die Sache ist nämlich die: Während Pitter und ich einige Jahre eine so genannte moderne Beziehung pflegten, er in Bitburg lebte und ich in Prüm, haben wir uns nun doch wieder dazu entschlossen, zusammenzuziehen.

Die räumliche Nähe tut einfach richtig gut. Zunächst hatte ich ja einige Bedenken: Wie nehmen mich die Bitburger auf, bin ich all dem Neuen gewachsen, wie finde ich mich zurecht? Gut, muss ich sagen, ich habe es mir jedenfalls viel schlimmer vorgestellt. Zumindest hat mich bisher noch niemand, nur weil ich aus Prüm stamme, schlecht behandelt. Da sieht man doch, wie schön der Kreis zusammengewachsen ist, oder? Zum Glück habe ich ja nun auch Pitter immer in meiner Nähe, der mich beschützt. Der Umzug bedeutet nun aber nicht, dass ich meine Freunde in Prüm nicht mehr besuchen oder über sie schreiben werde. Denn in der Tat: In meiner Brust schlagen gleich drei Herzen. Das südliche für Bitburg, das nördliche für Prüm und das ganz große: natürlich für Pitter. Dabei weiß ich, dass nichts für die Ewigkeit ist. Vielleicht werden Pitter und ich ja irgendwann eine weitere Variante wählen, zum Beispiel, dass ich mal eine Weile nach Daun oder Gerolstein ziehe und er nach Prüm. Weiß man's? Fest steht allerdings, dass wir der Eifel treu bleiben. Und das ist richtig schön. Falls auch ihr eine positive Geschichte auf Lager habt, schreibt mir bitte. Meine neue Adresse lautet: Trierischer Volksfreund, z. H. Frau Walburga, Hauptstraße 39a, 54634 Bitburg. Faxnummer: 06561/959539, E-Mail-Adresse: walburga@volksfreund.de Und hier noch die Glückszahlen: 9, 11, 12, 22, 32, 43, Zusatzzahl 7. Eine glückliche Woche wünscht herzlich Eure Walburga