Unbekannte besprühen Bank vor Wegekreuz

Unbekannte besprühen Bank vor Wegekreuz

Das Wegekreuz steht nahe der ehemaligen Siedlung ,,Ewen" in Matzen. Unbekannte haben am ersten Septemberwochenende das öffentliche Denkmal, das vor einigen Jahren mit einer Informationstafel und einer Bank aufgewertet wurde, mit weißer Farbe beschmiert.


Ortsvorsteher Hermann Josef Fuchs hat Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung erstattet. Diese Form der Sachbeschädigung, die auch die Beschädigung von öffentlichen Denkmälern umfasst, kann ein höheres Strafmaß als eine gewöhnliche Sachbeschädigung nach sich ziehen. Es scheint nicht der einzige Fall dieser Art in letzter Zeit zu sein. Der Mötscher Ortsvorsteher Heiko Jakobs bestätigt, dass im Juni Unbekannte die Außenwände der Mötscher Grillhütte mit Graffiti besprüht haben. ,,Die Grillhütte wurde 2014 von vielen ehrenamtlichen Helfern über Wochen renoviert. Es ist eine ungeheure Dreistigkeit, wie einzelne Menschen mutwillig diese Arbeit zerstören", erzürnt sich Jakobs. rot

Mehr von Volksfreund