Unbezahlbare Erkenntnisse

Das Thema Hochwasser ist längst nicht so eindimensional, wie es auf den ersten Blick erscheint. Klimawandel mit Wetterkapriolen, Siedlungsentwicklung eng am Fluss, fehlende Rückhalteflächen: All dies spielt mit hinein.

Das Thema Hochwasser ist längst nicht so eindimensional, wie es auf den ersten Blick erscheint. Klimawandel mit Wetterkapriolen, Siedlungsentwicklung eng am Fluss, fehlende Rückhalteflächen: All dies spielt mit hinein.Trotzdem ist es verständlich, dass die Bollendorfer und ihre Nachbarn endlich Taten sehen wollen. Was nutzen die schönsten Pläne für Deich- und Mauerbau, wenn ihre Umsetzung noch in den Sternen steht? Da tröstet es wenig, dass andere Orte an Rhein und Mosel noch stärker betroffen sind und deshalb zuerst an die Reihe kommen.

Um so wichtiger ist es, für die Zwischenzeit Information und Alarmierung zu optimieren. Die Bedeutung des Internets nimmt zwar zu, kann aber den direkten Kontakt vor Ort nicht ersetzen. Zumal längst nicht jeder Haushalt online ist. Die Verbandsgemeinde-Verwaltung Irrel hat den Nachholbedarf offenbar erkannt und aufgearbeitet. Ein Testlauf nach dem neuen System wäre zwar mit Aufwand verbunden, könnte aber für den Ernstfall unbezahlbare Erkenntnisse liefern.

m.hormes@volksfreund.de