Unfall-Zahl konstant

BITBURG. (red) 28 Verkehrsunfälle haben sich zwischen Weiberdonnerstag und Aschermittwoch im Bereich der Polizeiinspektion Bitburg ereignet. Im Vorjahres-Zeitraum waen es 29. Dies teilt die Polizei Bitburg mit.

Vier Personen wurden schwer, drei leicht verletzt. Bei drei Unfällen war Alkohol die Ursache. An den Karnevalstagen wurden 23 Alkoholkontrollen gemacht, bei vier Personen wurden wegen Verdacht der Trunkenheit Blutproben angeordnet und der Führerschein eingezogen. Im vergangenen Jahr wurden bei acht Personen Proben vorgenommen. Wegen Verdacht auf Drogen wurde in einem Fall der Führerschein eingezogen.