Untergang vermieden

So richtig gute Nachrichten sind selten, aber es gibt sie noch: Geht es nach dem Willen des Prümer Verbandsgemeinderats, steht dem Bau eines Naturerlebnisbads in Schönecken nichts im Wege. Das wird die Bewohner des Burgfleckens freuen, nicht zuletzt die Aktivisten der Bürgerinitiative, die zuletzt mit bissigen Argumenten für eine ortsverträgliche Lösung gekämpft haben.

Endgültig vor dem Untergang gerettet ist das bestehende (marode) Schwimmbad derweil noch nicht. Nur unter tatkräftiger Mithilfe der Ortsgemeinde, besonders was das Decken der Folgekosten angeht, lässt sich der Schönecker Traum verwirklichen. Dass in dieser Sache alle an einem Strang ziehen werden, ist indes kaum in Zweifel zu ziehen. Ebenso, dass die Schwimmbad-Diskussion den längst ausgebrochenen Bürgermeister-Wahlkampf im Burgflecken beherrschen wird. m.reuter@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund