Urteil: Drei Jahre Haft für Dealer aus der Eifel

Urteil: Drei Jahre Haft für Dealer aus der Eifel

Das Landgericht Trier hat einen Eifeler gestern wegen Drogenhandels im großen Stil zu drei Jahren Haft verurteilt. Die erste große Strafkammer sah es als erwiesen an, dass der 28-Jährige aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm mit rund 1,8 Kilogramm Amphetamin und 300 Gramm Marihuana gehandelt hat.


Insgesamt acht Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden ihm vorgeworfen. Allerdings fanden nur fünf der Fälle Eingang in das Urteil.
Die Drogen wurden eingezogen. Ferner wurden 950 Euro sichergestellt, die der Dealer mit dem illegalen Handel verdient haben soll.
Der Angeklagte ist bereits vielfach vorbestraft, teilt das Gericht mit. Er befindet sich seit dem 2. Dezember 2016 in Untersuchungshaft.

Mehr von Volksfreund