1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Urzeitiere kennenlernen – bis auf die Knochen!

Gewerbe : Urzeitiere kennenlernen – bis auf die Knochen!

Im Dinosaurierpark Ernzen können Gäste einem Präparator beim Bearbeiten von Fossilien zusehen.

 „Die Verbindung von Wissenschaft mit Erlebnis und Spaß“: so bewerben die Ernzener ihren Dinopark, der Gäste mit ungefähr 150 lebensechten Sauriermodellen auf eine Reise durch mehr als 600 Millionen Jahre Erdgeschichte mitnimmt. Und zwar jährlich rund 75 000 Gäste. Auch die Saison 2018 sei bislang gut angelaufen. Doch eine neue Attraktion soll noch mehr Besucher in den Südeifeler Park locken.

Die „Präparationswerkstatt“ wird vorraussichtlich zu den Sommerferien fertig sein. Ein genauer Zeitpunkt kann von den Verantwortlichen zwar noch nicht angegeben werden. Aber schon jetzt ist klar, was dort passieren soll: Im Forschercamp, dem Herzstück der Anlage, werden Original-Fossilien von einem Präparator  bearbeitet. Vorsichtig und sorgfältig werden die versteinerten Überreste aus dem umliegenden Gestein befreit, gereinigt und sichtbar gemacht, um sie anschließend untersuchen zu können.   Die Besucher dürfen dem Restaurator dabei zuschauen, eigene Fossilien zur Bestimmung mitbringen und sich auch selbst an der Arbeit versuchen.

Geöffnet hat der Dino-Park noch bis Anfang November, täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Preis für ein Tagesticket liegt für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren bei 9,50 Euro, Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene zahlen 11,50 Euro. Neben Ermäßigungen für Gruppen ab 20 Personen sind auch Saisontickets verfügbar.