1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Vandalismus: Erneut Infotafel des Eifelvereins zerstört

Vandalismus : Erneut Infotafel des Eifelvereins in Mettendorf zerstört

Unter Vandalismus hat der Eifelverein immer wieder wieder zu leiden. So beschädigen Unbekannte einfach Schilder, Tafeln oder Bänke. Hier ein Fall aus Mettendorf.

Unbekannte haben zum wiederholten Mal an einer Infotafel auf der Gedenkstätte auf dem Alten Friedhof/Schulwald in Mettendorf Schaden angerichtet. Sie  schlugen mit einem Ziegelstein vorsätzlich die Glasscheibe an einer Infotafel ein. Den Stein ließen sie liegen.

„Eine unverständliche Tat, wie man sich an einem toten Gegenstand so kann gehen lassen, das Gleiche ist auch dort schon an einer anderen Tafel geschehen“, berichtet Reinhold Hoffmann vom Eifelverein Mettendorf-Sinspelt. Dabei hätten ehrenamtliche Helfer des Eifelvereins vor Jahren mit Hilfe des Gemeindearbeiters mit viel Liebe und Arbeitsaufwand die Gedenkstätte geschaffen. Die ehemalige Begräbnisstätte mit alten Grabsteinen dient nun als Gedenkstätte, Ausflugsziel und Schulwald.

Diese Tat ist bei weitem nicht die einzige in den letzten Jahren. Hoffmann berichtet auch von anderen Beschädigungen und Diebstählen. So würden jedes Jahr Wegeschilder zerstört oder entwendet. Und der  Eifelverein werde neben der Reparatur auch noch mit unsinnigen Kosten belastet.

Die Tafel hat der Eifelverein inzwischen wieder repariert. Dennoch lautet die Bitte an die Bevölkerung:  Aufmerksam auf Vorgänge achten, um solche Taten zu unterbinden oder um der Polizei zu helfen, die  Täter zu ermitteln!