Veranstaltungsreihe zum Thema Depression

Mit der Volkskrankheit Depression beschäftigt sich eine Veranstaltungsreihe in Prüm. Neben verschiedenen Vorträgen steht auch eine Filmvorführung auf dem Programm.

Prüm. (red) Eine dreiteilige Veranstaltungsreihe unter dem Titel "Depression - eine Volkskrankheit" veranstalten der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Prüm (SKFM) und das Gemeindepsychiatrische Betreuungszentrum (GPBZ). Die Reihe startet am Donnerstag, 11. März, um 19 Uhr mit einem einführenden Vortrag von Wolfgang Schwarzer im Kongresszentrum Prüm. Der praktizierende Psychiater und Professor für Sozialmedizin erläutert die Krankheit Depression und ihre Erscheinungsformen.

Den zweiten Teil bildet eine Filmvorführung im Eifel-Kino Prüm am Mittwoch, 17. März, um 19.30 Uhr. Gezeigt wird der Spielfilm "Helen". Die deutsche Regisseurin Sandra Nettelbeck er-zählt die Geschichte einer erfolgreichen Pianistin und Hochschuldozentin, die an einer schweren Depression erkrankt.

Im dritten Teil der Veranstaltung am Donnerstag, 25. März, stellt der Psychiatrie-Koordinator des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Jürgen Reuter, die psychiatrische Versorgung im Eifelkreis und das "Kompetenznetz Depression" in der Region Trier vor. Unter dem Titel "Mein Leben mit Depression, mein Weg aus der Depression" berichtet anschließend Heinz Schönborn aus seinem Leben voller Höhen und Tiefen. Beginn ist um 19 Uhr im Gemeindepsychiatrischen Betreuungszentrum in Prüm.