Verdiente Pädagogen verabschiedet

Verdiente Pädagogen verabschiedet

JÜNKERATH. (sei) An der Jünkerather Graf-Salentin-Schule haben sich verdiente Pädagogen in den Ruhestand verabschiedet.

Drei langjährige Lehrer der Grundschule Jünkerath wurden aus dem Schuldienst verabschiedet. Während Ursula Palms auf eigenen Wunsch durch die Schulbehörde beurlaubt und Werner Kandels in den Ruhestand verabschiedet wurde, begann für Uwe Klug die "Ruhephase der Altersteilzeit". Nach wochenlanger intensiver Probenarbeit brachten die Kinder der Grundschule mit ihren Lehrern nach dem gemeinsamen Wortgottesdienst eine bewegende Abschlussfeier auf die Bühne, an der auch zahlreiche Ehrengäste teilnahmen. In seiner Rede zur Verabschiedung der Kollegin und der Kollegen ging Rektor Raimund Geilenkirchen auf ihren dienstlichen Werdegang und insbesondere auf ihre Tätigkeit in verschiedenen Schulen der Verbandsgemeinde Obere Kyll ein. Am 1. August 1971 trat Ursula Palms ihre erste Dienststelle als Lehrerin an der damaligen Volksschule in Esch an. Uwe Klug unterrichtete zunächst vom 1. Oktober 1965 bis zum 31. Juli 1970 an seiner ersten Dienststelle in Gönnersdorf, um dann nach Auflösung der Schule in Jünkerath tätig zu werden. Werner Kandels begann seine Lehrertätigkeit in der Verbandsgemeinde am 20. Mai 1970 zunächst in Schüller, um dann ebenfalls nach Auflösung dieser Schule 1971 nach Jünkerath versetzt zu werden. Die Schulgemeinschaft der Graf-Salentin-Schule verabschiedete außerdem die Lehrerin Alexandra Lehnen und den Lehrer Hardy Belz, die beide nach fünfjähriger Tätigkeit in Jünkerath an Schulen in ihrer Heimatregion versetzt wurden.

Mehr von Volksfreund