Zwist im Gerichtssaal Diskussion im Vergewaltigungsprozess: Verteidigung zweifelt an Unbefangenheit von Richterin

Prüm/Trier · Die Stimmung im Prozess gegen einen Mann, der in der Eifel zwei Frauen vergewaltigt haben soll, wird immer eisiger. Die Verteidigung hat jetzt sogar einen Antrag wegen Befangenheit gegen die Richterin gestellt. Was ist vorgefallen?

 Vor dem Landgericht Trier läuft eine Verhandlung wegen Vergewaltigung.

Vor dem Landgericht Trier läuft eine Verhandlung wegen Vergewaltigung.

Foto: dpa/Volker Hartmann

Es geht hoch her im Gerichtssaal. „Stellen Sie doch bitte vernünftige Fragen“, sagt die Vorsitzende Richterin. Der Verteidiger, gerade in der Befragung einer Zeugin, zeigt sich von der Aussage schockiert und bittet um eine Unterbrechung. „Wenn Sie denken, dass das jetzt so hier geht ...“, sagt der Anwalt und wird lauter. Die Richterin legt nach: „Es reicht jetzt, Sie brauchen nicht zu schreien.“ Wieder der Verteidiger: „Mit Ihrer Verhandlungsführung reicht es, Sie schreien doch.“