1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Justiz: Verhandlung gegen mutmaßlichen Geldfälscher

Justiz : Verhandlung gegen mutmaßlichen Geldfälscher

Die Verhandlung gegen den mutmaßlichen Geldfälscher aus Prüm geht am Mittwoch, 2. Mai, um 13 Uhr vor dem Bitburger Amtsgericht weiter.

Dem 22-Jährigen wird vorgeworfen, Falschgeld im Darknet gekauft zu haben, um es zu verbreiten und weiter zu verkaufen. Denn bei einer Durchsuchung seines  Zimmers im Haus der Mutter,  fanden Beamte der Polizei einen falschen Zwanziger und einen falschen Fünfziger. Denn Mann hatte  in der Verhandlung  Ende April behauptet,  ihm seien die „Blüten“ unaufgefordert geschickt worden. Wähernd der Durchsuchung zerstörte er eines seiner Handys, dessen Daten vom Landeskriminalamt wieder rekonstruiert wurden. Davon erhofft sich das Gericht neue  Erkenntnisse, worüber am 2. Mai gesprochen werden soll.