Verkehrsunfall auf der A 60 bei Prüm

Verkehrsunfall : Schwerer Unfall auf der A 60: Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Zwei Menschen sind am Montagmorgen auf der A 60 in der Nähe von Prüm in ihrem Wagen verunglückt. Der Fahrer erlitt lebensgefährliche, die Beifahrerin schwere Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizeiinspektion Prüm am frühen Morgen kurz nach 6 Uhr: Der 26-jährige Fahrer eines Wagens aus dem Saarland, unterwegs in Richtung Belgien, sei aus vorerst ungeklärter Ursache mit seinem Auto kurz vor der Mönbachtalbrücke von der Straße geraten. Der Wagen überschlug sich am Fahrbahnrand. Der 26-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, seine 27 Jahre alte Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Kurz darauf trafen die Rettungskräfte ein, Notarzt und DRK behandelten die Verunglückten, bevor sie mit ADAC-Hubschraubern in Krankenhäuser in Trier und Koblenz geflogen wurden.

Zwei Menschen wurden am Montagmorgen bei diesem Unfall auf der A 60 schwer verletzt. Foto: Feuerwehr Prüm
Zwei Menschen wurden am Montagmorgen bei diesem Unfall auf der A 60 schwer verletzt. Foto: Feuerwehr Prüm

Während der Rettungsarbeiten war die A 60, die auf diesem Abschnitt nicht als Autobahn ausgebaut ist, in beiden Richtungen gesperrt. Seit 9.30 Uhr ist die Straße wieder in Richtung Bitburg und Trier befahrbar, die Sperrung in Richtung Belgien soll in Kürze aufgehoben werden. Neben Polizei und DRK im Einsatz waren die Feuerwehren Prüm und Niederprüm und die Autobahnmeisterei Prüm.

Mehr von Volksfreund