1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Verletzte Kinder wieder zu Hause

Verletzte Kinder wieder zu Hause

SPANGDAHLEM. (cus) Zu dem schweren Verkehrsunfall auf der L 46 zwischen Spangdahlem und Gransdorf am Samstag (der TV berichtete) hat die Polizei weitere Details bekannt gegeben. Gegen 13.30 Uhr war ein 25-jähriger Autofahrer in Richtung Gransdorf unterwegs.

Er wollte jedoch wieder in Richtung Spangdahlem zurückfahren und bog deshalb zunächst in einen Feldweg ein. Von dort fuhr er rückwärts auf die Landesstraße auf, übersah dabei jedoch einen Geländewagen. Darin saßen außer der 30-jährigen Fahrerin sechs Kinder, die mit ihrer Begleiterin auf dem Weg zu einer Kindergeburtstagsfeier waren. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die durch die Wucht des Aufpralls an der Fahrbahnböschung beziehungsweise auf einer Wiese zum Stillstand kamen. Der 25-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Seine beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt und von den Einsatzkräften vor Ort behandelt. Die Fahrerin des Geländewagens wurde schwer verletzt, während die Kinder leichte Verletzungen erlitten und nach ambulanter Versorgung in den Krankenhäusern Bitburg, Wittlich und Trier wieder entlassen werden konnten. Im Einsatz an der Unfallstelle waren ein Rettungshubschrauber aus Luxemburg, ein Team des Deutschen Roten Kreuzes mit zwei Notärzten, die Feuerwehr vom Flugplatz Spangdahlem und die Feuerwehr Speicher.