Verlorenes ersteigern

BITBURG. (red) Das Fundbüro der Stadtverwaltung versteigert meistbietend gegen Barzahlung mehrere hundert Fundsachen, die nicht abgeholt wurden. Es werden neben zwei Fährrädern, zahlreichen Uhren und Schmuckgegenständen wieder viele Badeartikel (gereinigt und frisch gewaschen) und verschiedene andere, gut erhaltene Fundgegenstände angeboten.

Die Versteigerung findet statt am Donnerstag, 16. März, im großen Sitzungssaal des Rathauses. Bereits um 14.30 Uhr beginnt der freie Verkauf. Es ist erstaunlich, wie viele wertvolle Gegenstände abgegeben werden, nach denen dann niemand mehr fragt. Dabei würde sich das lohnen: das Fundbüro bewahrt abgegebene Fundsachen sechs Monate auf. Das Fundbüro ist unter Telefon 06506/6001-216 zu erreichen. Wer sich den Weg ins Rathaus ersparen will und über einen Internet-Anschluss verfügt, kann auch auf den Internet-Seiten der Stadt Bitburg unter der Rubrik "Aktuelles" nachsehen, ob seine Sache beim Fundbüro abgegeben wurde. Die Internet-Adresse ist www.bitburg.de