Verspätet, aber verdient

Im Rahmen des 80. Geburtstags ist Eduard Baustert, Eisenach, mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden.

Eisenach. (red) Verspätet, aber nicht weniger verdient bekam Eduard Baustert aus Eisenach die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. Bürgermeister Hans-Michael Bröhl und Ortsbürgermeister Martin Rau überreichten die Auszeichnung. Bröhl und Rau überbrachten auch Geschenke und Glückwünsche der Ortsgemeinde Eisenach und der Verbandsgemeinde Irrel zur Vollendung des 80. Lebensjahrs.Die Ehrennadeln hatte Landrat Roger Graef im Rahmen einer Feierstunde bereits im Kreishaus ausgehändigt. Baustert konnte jedoch aus gesundheitlichen Gründen nicht daran teilnehmen. Eduard Baustert war von 1984 bis 2004 Mitglied im Gemeinderat Eisenach. Ebenfalls bekleidete er in der Zeit von 1984 bis 1994 das Amt des Zweiten Beigeordneten in der Ortsgemeinde Eisenach. Bröhl teilte mit, dass solche Auszeichnungen die bescheidene Anerkennung des demokratischen Staates für herausragende persönliche Leistungen sein sollen. Auch betonte er die Bedeutung des Ehrenamtes für die Allgemeinheit und dankte dem Geehrten für seinen selbstlosen Einsatz.