| 21:35 Uhr

Vertiefte Berufsorientung für Hauptschüler der Eifel

Trier/Bitburg. (red) Der Leiter der Agentur für Arbeit Trier, Hans Dieter Kaeswurm, hat einen Scheck über 205 271,92 Euro an Landrat Roger Graef (CDU) übergeben. Damit wird das Projekt der Strukturförder-Gesellschaft Bitburg-Prüm, der Kreisverwaltung Eifelkreis und der Agentur für Arbeit zur vertieften Berufsorientierung für Hauptschüler an den Schulen im Eifelkreis unterstützt.

An der Strukturförder-Gesellschaft sind der Eifelkreis, die Kreissparkasse Bitburg-Prüm sowie die Volksbank Bitburg beteiligt. Das Projekt zur vertieften Berufsorientierung, das in enger Abstimmung mit der ADD Trier / Schulaufsicht durchgeführt wird, richtet sich an die 13 Hauptschulen im Kreis. Die persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen der Schüler ab der vorletzten Klasse bei der Berufswahl sollen verbessert werden. In Praktika in einer Bildungseinrichtung und in Betrieben haben die Schüler Gelegenheit ihre Begabungen und Fähigkeiten festzustellen sowie Kenntnisse über verschiedene Berufsbilder zu erwerben. Durch eine sozialpädagogische Begleitung werden die Schule, das Ausbildungszentrum, die Betriebe und die Schüler mit ihren Eltern unterstützt. Ziel ist es, die Schüler bei der Berufswahl zu begleiten und sie dabei frühzeitig und umfassend über Berufe und ihre eigenen Möglichkeiten zu informieren.