Vier Menschen bei Frontalzusammenstoß auf der L39 verletzt

Vier Menschen bei Frontalzusammenstoß auf der L39 verletzt

Vier Menschen, darunter zwei Kinder, sind am Donnerstagabend bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der L39 bei Röhl (Verbandsgemeinde Bitburg-Land) verletzt worden.

Ein 21-jähriger US-amerikanischer Autofahrer war laut Polizei am Ortsausgang des Dorfes, in Fahrtrichtung Speicher, in einer Rechtskurve auf die Gegenspur geraten - aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, wie die Polizei mitteilte.

Das Fahrzeug prallte mit dem entgegenkommenden Auto einer 48-jährigen Fahrerin zusammen. Sie und zwei je vier Jahre alte Kleinkinder, die im Auto saßen, wurden ebenso wie der mutmaßliche Unfallverursacher beim Zusammenprall verletzt. Die beiden Fahrer erlitten schwere, die Kinder nur leichte Verletzungen. Sie wurden alle in Krankenhäuser gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Im Einsatz waren unter anderem die Rettungshubschrauber Christoph10 und AirRescue. Die L39 war wegen der Bergungsarbeiten zwei Stunden lang voll gesperrt.