1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Vier Verletzte nach Unfall auf der A 60

Polizei : Vier Verletzte nach Unfall auf der A 60

Bei einem Unfall auf der Autobahn 60 zwischen Bleialf und Prüm wurden am Freitag vier Menschen verletzt. Das teilte die Polizeiinspektion jetzt mit. Und das steht im Bericht:

Eine 36-Jährige aus dem Altkreis Prüm geriet gegen 17.15 Uhr auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Durch die Kollision wurde ihr Auto dann weiter geschleudert und knallte dann gegen einen weiteren Wagen.

Dabei verletzte sich der 45-jährige Fahrer und die 46-jährige Beifahrerin des ersten Wagens, sowie die belgische Fahrerin des zweiten Unfallautos, das die Frau gerammt hatte. Alle drei wurden in Krankenhäuser gebracht.

Schwere Verletzungen erlittdie Frau, die die Unfälle verursacht hat. Sie habe von der Prümer Feuerwehr aus ihrem Wagen geschnitten werden müssen. Anschließend habe ein Hubschrauber sie ins Wittlicher Krankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben schwebt sie allerdings nicht in Lebensgefahr.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Autobahn 60 blieb wegen Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Prüm und Bleialf, das DRK aus Prüm und Winterspelt, der Rettungshubschrauber Christoph 10, die Ambulance aus St. Vith, die Autobahnmeisterei Prüm und die Polizei Prüm.