1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Voller Dampf und altem Eisen: Internationales Oltimertreffen in Prüm zeigt historische Maschinen und Fahrzeuge

Voller Dampf und altem Eisen: Internationales Oltimertreffen in Prüm zeigt historische Maschinen und Fahrzeuge

Der Verein Historischer Fahrzeuge Eifel-Ardennen lädt zum zehnten internationalen Oldtimertreffen. Für zwei Tage wird das Prümer Ausstellungsgelände am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Juli, zum Freilichtmuseum.

Prüm. Ob Küchengerät, Industriemaschine oder landwirtschaftliches Gerät: Ohne Strom oder Sprit springt heute nichts mehr an. Das sah vor nicht allzu langer Zeit anders aus. Wie einfallsreich Maschinen und Geräte auch ohne Energie aus der Steckdose oder dem Tank betrieben wurden, zeigt der Verein Historischer Fahrzeuge Eifel und Ardennen am Samstag und Sonntag, 30. und 31. Juli, beim zehnten Oldtimertreffen auf dem Prümer Ausstellungsgelände.

Zwischen 4000 und 6000 Besucher erwarte man an dem Wochenende, sagt der Vereinsvorsitzende Josef Drückes. Etwa 65 Mitglieder aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Luxemburg zähle der Verein aktuell. Sie machten aber nur einen Bruchteil der Aussteller aus: "Wir rechnen mit etwa 800 Anmeldungen. Als eines von vielen Highlights erwarten wir aus Hannoversch Münden einen Traktor, der in den Kriegsjahren auf den Betrieb mit Holzkohle umgebaut worden ist." Auch ein komplettes betriebsbereites Sägewerk aus dem Jahr 1928 werde ausgestellt.

"Wir haben es vor zwei Jahren in Bleialf abgebaut und auf einen transportfähigen Unterbau aufgesetzt. Beim Treffen werden wir es dann endlich vorführen können", so Drückes.
An beiden Tagen werde es rund um die Uhr kleine Shows und Präsentationen geben, sagt er. Ein Teilemarkt, auf dem Tüftler mit etwas Glück dringend benötigte Sachen für ihre alten Schätzchen finden können, werde wieder angeboten. aff

Das zehnte Oldtimertreffen beginnt am Samstag und Sonntag, 30. Juli und 31. Juli, jeweils um 9 Uhr auf dem Ausstellungsgelände in Prüm.