Volles Haus zum Start der 100-Jahr-Feiern

Gelungener Start ins Jubiläumsjahr: Ein volles Haus erfreute den Musikverein (MV) "Grenzland" Lützkampen bei seinem Jubiläumskonzert. 300 Zuhörer waren gekommen.

 Der MV Grenzland Lützkampen beeindruckt vor 300 Konzertbesuchern. Foto: privat

Der MV Grenzland Lützkampen beeindruckt vor 300 Konzertbesuchern. Foto: privat

Lützkampen. (red) Schirmherr Edmund Geisen, MdB, Landrat Joachim Streit, die Ortsbürgermeister der Gemeinden des Einzugsbereiches, Vertreter der Grundschule, alle Vorsitzenden der örtlichen Vereine und Gremien und zahlreiche Musiker aus befreundeten Musikvereinen gratulierten zum 100. Geburtstag.

Das Jugendorchester Großkampenberg/Lützkampen/Eschfeld unter der Leitung von Susanne Peters eröffnete den Konzertabend und überzeugte unter anderem mit Stücken wie "Cinderella" und "Thank you for the music". Nach Grußworten von Ehrengästen und Vereinen begrüßte der Jubilar seine Gäste mit der Euro Fanfare und setze das Programm mit dem "Böhmischen Traum" fort. Dieser krasse Stilwechsel der Musik zog sich durch den ganzen Konzertabend und ließ das Publikum immer wieder staunen. Mit einem Solostück "Yakety Sax" des Saxofonregisters, "King across the water", bei dem das Klarinettenregister seine Instrumente gegen Trommeln austauschte, und mit Filmmelodien, unter anderem aus "Titanic" und "König der Löwen", versetzte der MV Lützkampen unter der Leitung von Marcel Richards die Zuhörer in Kinoatmosphäre, die durch eine aufwendige Lichtshow unterstützt wurde.

Nächster Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das Festwochenende vom 23. bis 25. Juli mit einer Geburtstagsparty und der Vorstellung der Pro-musica-Plakette beim Festakt am 24. Juli. Weitere Infos gibt es im Internet unter MV-Luetzkampen.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort