Volles Programm beim Weihnachtsmarkt in Bitburg

Glühwein und Musik : Weihnachtsmarkt in Bitburg - Beheiztes Zelt mit Blick auf „Robbie Williams“

Der Weihnachtsmarkt Bitburg beginnt am Mittwoch, 4. Dezember, und dauert bis zum 15. Dezember. Vor allem an den Wochenenden wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Es ist nicht Robbie Williams persönlich, der den Bitburger Weihnachtsmarkt auf dem Spittel eröffnet. Aber es ist seine Musik, die zu hören sein wird.

Die Organisatoren des Bitburger Weihnachtsmarktes haben für den Eröffnungsabend die Band „The Robbie Williams Experience“ gewonnen.  „ Experience“ ist eine der am häufigsten gebuchten Tribute-Show-Band. Frontsänger ist Mario Nowack, der nicht nur große Ähnlichkeit mit dem britischen Entertainer hat, sondern auch so klingt. Die siebenköpfige Band orientiert sich mit ihrem Programm am Vorbild des britischen Sängers.

„Wir versuchen zur Eröffnung Bands zu gewinnen, die nicht schon 100 Mal hier gespielt haben“, sagt Peter Hein, der sich für den Bitburger Gewerbeverein um die Organisation des Weihnachtsmarktes kümmert. Und seiner Ansicht nach spricht die Musik von Robbie Williams viele veschiedene Altersgruppen an.

Neu ist in diesem Jahr das beheizte Zelt, das die Almhütte der vergangenen Jahre ersetzen wird. Laut Hein ist dieses Zelt für die Gäste des Weihnachtsmarktes zugänglich und hat ein Fenster zur Bühne hin, so dass die Besucher das Geschehen dort verfolgen können.

Der Weihnachtsmarkt beschränkt sich auch in diesem Jahr auf knapp zwei Wochen und endet bereits am Sonntag, 15. Dezember. Wie schon in anderen Jahren wird Frank Rohles mit seiner Band das Abschlusskonzert geben. Geöffnet sind die Stände, bei denen es unter anderem den obligatorischen Glühwein, Würstchen, Reibekuchen, Geschenkartikel und weihnachtliche Dekoration gibt. Besondere Programmpunkte sind   aber im wesentlichen auf die Wochenenden beschränkt.

Für Kinder und Jugendliche gibt es zwei Tage, die sich hauptsächlich auf diese Zielgruppe konzentrieren. Der Nikolaus wird die Kinder am Sonntag, 8. Dezember, beschenken. An diesem Tag spielt auch das Jugendorchester des Musikvereins (MV) Bitburg und die Puppenbühne Paletti wird das junge Publikum mit dem Stück „Kasperle und der Räuber Schwuppdiwupp“ unterhalten. Am Dienstag, 10. Dezember, gibt es einen Kindertag mit buntem  Programm der integrativen Kita, der Kita St. Peter und des Kita Altes Gymnasium.

Mehr von Volksfreund