TV-AKTION: Vom Glück des Mountainbikers

TV-AKTION : Vom Glück des Mountainbikers

Alles rund um Mountainbiking können Radfreunde am Wochenende in Irrel erfahren – und erleben. Denn bei den Volksfreund-Bike-Tagen kann man auch Testtrails nutzen.

Informationen rund ums Mountainbiking, sportliche Betätigung und Unterhaltung: All das wird bei den  Bike-Tagen am Samstag und Sonntag, 6. und 7. April, in Irrel geboten. Veranstalter sind der Trierische Volksfreund, das Felsenland Südeifel und die Flow-Freunde Trier.

Jede Menge an Fachinformation können die Besucher des „Testival-Geländes“ an der Gemeindehalle in Irrel abgreifen. „Mich interessieren vor allem die neuen Scheibenbremsen. Diese sollen eine deutlich bessere Wirkung zeigen als die bisherigen Modelle“, sagt Bernd Fischbach aus Speicher, der sich mit seinen Fachfragen gezielt an die Händler wenden will. Diese stehen für genau diese Auskünfte zur Verfügung. Zudem kann man seine Fahrkünste ausprobieren – auf dem Testival-Gelände vor der Gemeindehalle in Irrel, das an beiden Tagen von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet ist.

Wer auf der Suche nach einem neuen Bike ist, hat auch die Möglichkeit, sich eines der neueren Modelle auszuleihen und damit direkt an einer der freien Test-Trailtouren teilzunehmen. Diese finden an beiden Tagen gleich mehrfach statt und sind laut Trainer Jahn-Oliver Schreiber sehr beliebt. „Bei den Fahrtechnik-Kurs-Touren vermitteln wir den Teilnehmern die Grundlagen zum sicheren, sportlichen und kraftsparenden Befahren von schmalen Wegen mit Hindernissen wie Kurven, Stufen und Wurzeln“, erklärt er.

Am Sonntag werden von 10 bis 15 Uhr zwei in Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde (VG) Süd–eifel geplante Strecken ausgeschildert sein. „Die Strecken mit unterschiedlicher Länge können von jedermann jederzeit abgefahren und genutzt werden, um das Felsenland sowie die Testräder der Händler kennenzulernen“, erklärt Jörg Bures von der VG Südeifel.

Aus Sicht der Tourismusförderung ist die Veranstaltung ein willkommener Anlass, für diesen Sport zu werben. Mountainbike fahren sei die ideale Möglichkeit, neue Regionen und unbekanntes Terrain zu erkunden.

Während des zweitägigen Felsenland-Testivals gibt es die Möglichkeit, die Region an der Grenze zu Luxemburg kennenzulernen und ganz nebenbei verschiedene Bikes zu testen und miteinander zu vergleichen.

Am Samstag um 20 Uhr wird der Multimedia-Vortrag „Pfadfinder“ von Bike-Bergsteiger Harald Philipp in der Mehrzweckhalle angeboten. Er wird vom Glück des Mountainbikers erzählen – eben vom Flow, der beim Fahren entsteht (siehe Extra).

Übrigens: Bei der Premiere der Volksfreund-Bike-Tage in Irrel im vergangenen Jahr waren tausende Besucher dabei. Daher hoffen alle Organisatoren auch in diesem Jahr  auf gutes Wetter, damit der Erfolg wiederholt werden kann. Die Voraussetzungen sind gut: Mit dem Frühlingsmarkt und einem verkaufsoffenen Sonntag am 7. April  wollen auch die Gewerbebetriebe dafür sorgen, dass in Irrel ordentlich was los ist. Und das nicht nur auf den zwei Rädern, die für manche die Welt bedeuten.

Mehr von Volksfreund