1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Vom Keulenschwingen in die Bezirksliga

Vom Keulenschwingen in die Bezirksliga

Mit einem viertägigen Festprogramm feiert der SV Eifelland Waxweiler 1921 sein 90-jähriges Bestehen. Die Geschichte ist geprägt von etlichen Pokalsiegen und der langjährigen Zugehörigkeit zu den oberen Kreisklassen.

Waxweiler. Vor 90 Jahren war vieles noch anders: Heute würden sich die Sportler des SV Waxweiler wohl nicht mehr für Faustball und Keulenschwingen motivieren lassen, Sportarten, die 1926 der letzte Schrei waren und natürlich im Verein ausgeübt wurden. Faustball wurde vom im Prinzip ähnlichen Volleyball fast völlig verdrängt, und das Keulenschwingen wurde Teil der Rhythmischen Sportgymnastik.
Schon früh stellen sich Erfolge ein, die sich schnell in Pokalen niederschlagen. Doch bei der Gleichschaltung der Vereine 1935 beschlagnahmten die Nationalsozialisten alle Trophäen aus der Vereinsvitrine. Bei einem Blick in die Chronik fällt sofort ins Auge, dass der SV Waxweiler sich nach dem Zweiten Weltkrieg schnell an die Wiederauffüllung der Trophäensammlung machte. Der Höfflerpokal als Kreispokal blieb nach dreimaligem Gewinn hintereinander ab 1956 in Waxweiler. Auf den Pokal von Herrmann Köppen Senior für das damalige Amt Waxweiler war der SV als Platzhirsch ebenfalls abonniert.
Seit 2003 bildet der SV Waxweiler mit den Nachbarvereinen aus Lambertsberg und Plütscheid eine Spielgemeinschaft, und damit wurde die Austragung des Köppenpokals obsolet, da es seitdem im ehemaligen Amtsgebiet keine unabhängigen anderen Mannschaften mehr gibt.
Probleme machte in all den Jahren immer wieder der Sportplatz in Waxweiler, der in den Anfangsjahren entweder zu abgelegen oder zu klein für Fußballspiele war oder durch ein Preiskegeln finanziert werden musste. Die jetzige Sportanlage aus dem Jahr 1971 befindet sich in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde, die leider kein Geld hat, den Hartplatz zu einem Kunstrasenplatz umzubauen (der TV berichtete). "Deshalb ist es leider schwer, Mannschaften für Turniere zu gewinnen", seufzt die Vereinsvorsitzende Ariane Last. Im Gegensatz zur Sportanlage ist das Vereinsheim im Eigenbesitz und wurde 1995 zuletzt aufwendig renoviert.
Der Vorsitzenden und ihren Vereinskollegen ist es aber trotz dieser Widrigkeiten gelungen, vom 2. bis zum 5. Juni ein schönes Jubiläumsprogramm zusammenzustellen. An Christi Himmelfahrt finden ab 15 Uhr Jugendspiele und ein Turnier für Freizeitmannschaften statt, am Freitagabend um 20 Uhr ein Festkommers im Bürgerhaus, am Samstag spielen die Altherrenmannschaften, und am Sonntag findet ein regionales Fußballturnier statt.
Weitere Infos zum Verein und zum Jubiläum im Internet unter www.sv-waxweiler.de
Der Sportverein Eifelland Waxweiler 1921 hat 350 Mitglieder, davon 90 Kinder und Jugendliche. Die wichtigste Abteilung ist Fußball mit Herrenmannschaften in Bezirksliga, C- und D-Klasse. Die Jugend ist in allen Altersstufen von Bambini bis A-Jugend vertreten. Für die weiblichen Mitglieder gibt es eine Damenmannschaft und eine B-Jugend. Weitere Abteilungen bilden die Altherren, Leichtathleten und eine Kinderturngruppe. stbr