Vom Kylltal an die Erft

STADTKYLL/BERGHEIM. (fpl) Bei der Saisoneröffnung auf dem Erft-Radweg (Nordrhein-Westfalen) hat die Tourist-Information Oberes Kylltal erneut ihre Region vertreten.

Großer Auftrieb in der Bergheimer Fußgängerzone: Zwischen dem Aachener Tor und dem Brauhaus zur Krone drehte sich alles um das touristische Angebot entlang der 110 Kilometer langen Strecke. Viele Stände und Aktionen gaben dem Besucher einen Vorgeschmack auf die Attraktionen entlang des Weges. Das Obere Kylltal stellte sich ebenfalls im Nachbar-Bundesland vor, nicht zuletzt mit dem Angebot der "Ferienregion Eifeler Quellendreieck an Ahr, Erft und Kyll". "Wir haben viele Prospekte an interessierte Gäste verteilen können. Insbesondere der Ferienkatalog und das Radmagazin fanden regen Zuspruch", berichtet Anita Schmitz von der Tourist-Information Oberes Kylltal. Besonders wichtig dabei: die Auffrischung der Kenntnisse über die Region bei den Messebesuchern. Die Eifel sei zwar allgemein bekannt, nicht jedoch die neuen Spezialangebote der Region zum Radfahren und zum Wandern.

Mehr von Volksfreund