Vom Saloon zum Markt

Waxweiler und Bleialf bilden am Sonntag, 13. April, das Gespann von "Eifelorte aktiv". Während aus Bleialf kurzerhand eine Wildwest-Stadt wird, lockt in Waxweiler zum verkaufsoffenen Sonntag der traditionelle Frühlingsmarkt mit Live-Musik.

Bleialf/Waxweiler. "Jeder Cowboy mit Pferd bekommt im Saloon einen Whiskey gratis", sagt Alwine Enders. Sie ist keineswegs die Vorsitzende der lokalen Karl May-Freunde, sondern jene des Bleialfer Gewerbevereins. Und der hat sich für das gemeinsam mit Waxweiler organisierte "Eifelorte aktiv" am 13. April etwas Ungewöhnliches einfallen lassen: Der verkaufsoffene Sonntag soll die Besucher in eine Wild-West-Stadt locken. Während eine Gaststätte kurzerhand zum Saloon voll tanzender Ladys wird, können die Besucher in Bleialf am Marktplatz Lasso werfen, Bogen schießen, Stroh schlagen, Hufeisen weit werfen oder mit einem Planwagen durch den Ort fahren. Auch die örtliche Gastronomie macht mit: Sie hat sich auf mexikanische Gerichte spezialisiert. Neben Wildwest gibt es zum verkaufsoffenen Sonntag in Bleialf auch einen Krammarkt am Marktplatz, einen Trödelmarkt am Bahnhof und einen Kinder-Flohmarkt am Autohaus Hansen. Mögen die Orte auch rein räumlich gesehen weit auseinander liegen, am Sonntag, 13. April, rücken Bleialf und Waxweiler dank eines kostenlosen Shuttle-Services ganz nah zusammen. Nachdem Schönecken seine Teilnahme abgesagt hat, sind sie die beiden einzigen Gemeinden, die sich 2008 am dritten "Eifelorte aktiv" beteiligen. Auch in Waxweiler warten zum verkaufsoffenen Sonntag zahlreiche Angebote auf die Besucher, darunter natürlich der traditionelle Frühlingsmarkt - ein Markt für Handel, Handwerk und Gewerbe. Im frühlingshaft geschmückten historischen Ortskern steht er unter dem Motto "kommen, sehen, Frühling erleben". Live-Bands sorgen am Kanal und im Bürgerhaus für Unterhaltung. Statt in den wilden Westen zu schauen, orientiert sich die Gastronomie in Waxweiler ganz an der Eifeler Küche. Auch für Kinder ist dort einiges geboten: Sie können Pony reiten, eine Kutschfahrt unternehmen oder sich am Stand der lokalen Kita amüsieren. Neben alledem bietet das "Devonium" am Sonntag spezielle Führungen in die "blaue Welt der Erdgeschichte" zu einem besonders günstigen Eintrittspreis an.