Von der Our bis an die Maare

Von der Our bis an die Maare

PRÜM. (mr) Der vom Trierischen Volksfreund präsentierte 106. Deutsche Wandertag geht nun in die heiße Phase. Im Folgenden geben wir den Wanderern aus ganz Deutschland ein paar "Geheimtipps" zur Erkundung der Eifel – auch jenseits der Grenze.

Mit drei Wanderungen, bei denen unterwegs die Möglichkeit zum Kosten von Naturpark-Produkten besteht, beteiligt sich der Naturpark Our am Wanderprogramm des Deutschen Wandertags. Am Freitag, 14. Juli, startet die Wanderung "Um die Robbesscheier im Naturpark Our". Treffpunkt ist um 9.30 Uhr auf dem Schlosshof in Clervaux. Die Rundwanderung von 14 Kilometern führt von Clervaux über Drauffelt und Munshausen wieder nach Clervaux. Einkehrmöglichkeit besteht im Restaurant der Robbesscheier. Die Schlussrast ist in Clervaux. Ebenfalls am Freitag, 14. Juli, startet die Aktion "Wandern in den Ardennen durchs Luxemburger Ländchen". Treffpunkt ist um 10 Uhr im Cornelyshaff in Heinerscheid. Die Rundwanderung von 15 Kilometern führt von Heinerscheid über die Kalborner Mühle an die Our und dann über die Tintesmühle zurück nach Heinerscheid. Einkehrmöglichkeiten bestehen am Campingplatz Tintesmühle oder im Cornelyshaff. Nach der Wanderung kann die "Ourdaller Brauerei" im Cornelyshaff besichtigt werden. Am Montag, 17. Juli, ist die Wanderung "An der Our - Natur pur". Treffpunkt ist um 8 Uhr im Cornelyshaff in Heinerscheid. Weiterfahrt mit Bussen zur Tintesmühle. Von dort aus führt die Rundwanderung von 14 Kilometern auf dem Europäischen Fernwanderweg E 2 über die Kalborner Mühle entlang der Our zum Dreiländereck in Ouren. Dort ist die offizielle Abschlussfeier des Deutschen Wandertags. Anschließend führt der Rückweg über die Georg-Wagner-Brücke nach Tintesmühle zurück. Eine Verpflegungsmöglichkeit besteht am Dreiländereck in Ouren. Auch nach dieser Wanderung besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der "Ourdaller Brauerei" im Cornelyshaff. Weitere Infos zu den Naturpark-Wanderungen unter der Hotline 06551/9656-0. Kurzentschlossene können heute noch "Die Augen der Eifel" besichtigen. Treffpunkt zu einer zehn Kilometer langen Rundwanderung ist um 14 Uhr am Dauner Sprudel. Es geht über den Kurpark Daun zum Gemündener Maar, zum Dronketurm und ans Weinfelder Maar. Schlussrast ist in Daun. Veranstalter: Eifelverein Daun. Wer für Freitag, 14. Juli, noch nichts Konkretes geplant hat, könnte vielleicht ins nordrhein-westfälische Nettersheim aufbrechen. Dort ist um 10 Uhr Treffpunkt am Naturparkzentrum, wo eine Schmetterlings-Wanderung beginnt. Besichtigt werden auf der 19 Kilometer langen Strecke auch der Römerkanal, die römischen Meilensteine und der Römertempel "Görresburg". Ebenfalls am Freitag, 14. Juli, startet um 9 Uhr an der Tourist-Info in Kyllburg eine Wanderung in das historische Dreieck Kyllburg, Malberg und St. Thomas. Besichtigungen mit Führung sind sowohl in der Kyllburger Stiftskirche als auch auf Schloss Malberg und im Kloster St. Thomas vorgesehen. Diese Wanderung ist 13,5 Kilometer lang und dauert rund sechs Stunden. Weitere Infos zu den Wanderungen im Wandertagsbüro Prüm unter Telefon 06551/96560.