Von Klassik bis Rock, von Pop bis Jazz

Von Klassik bis Rock, von Pop bis Jazz

Die Kreismusikschule startet zum 1. März ins zweite Halbjahr des Schuljahres 2012/13. Aus diesem Grund werden in allen Instrumental- und Gesangsklassen sowie in den Theoriekursen freie Unterrichtsplätze entstehen. Anmeldefrist ist der 1. Februar.

Bitburg. Das musikalische Angebot der Kreismusikschule Bitburg-Prüm ist umfangreich: In den Eltern-Kind-Gruppen der Musikzwerge oder des Musikgartens werden Kleinkinder (1-3 Jahre) an die Musik herangeführt. Im Anschluss folgen die Kurse der musikalischen Früherziehung für Kinder sowie die Grundkurse mit Schwerpunkt Blockflöte. In diesen Elementarkursen werden die Weichen gestellt für eine weitere Beschäftigung mit der Musik.
Im weiteren Verlauf können Kinder ihr Instrument frei wählen und die Musikschule bietet in allen Bereichen fachkundigen Unterricht. Von Klassik bis Rock, Pop und Jazz, die ganze Bandbreite der musikalischen Möglichkeiten steht den Interessenten zur Verfügung. Alle gängigen Instrumente von der Trompete bis zur Geige, von der Gitarre bis zum Klavier werden wohnortnah unterrichtet.
Daneben bieten die Gesangspädagogen eine Ausbildung in klassischer und moderner Ausrichtung an.
Im Ensemble- und Orchesterbereich kann der Musikschüler seine Fähigkeiten weiter vertiefen. Neben dem Sinfonieorchester der Musikschule ist auch die Big-Band eine Anlaufstelle für Schüler der Kreismusikschule. Das Herbstseminar für Blasmusiker des Kreises bildet eine Verbindung zu den Musikvereinen des Landkreises und das jährliche Abschlusskonzert ist ein Highlight im Veranstaltungskalender der Musikschule.
An der musikalischen Spitze werden fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler gezielt auf ein bevorstehendes Musikstudium vorbereitet. Jährlich schreiben sich zahlreiche Musikerinnen und Musiker des Kreises in die Musikhochschulen und Konservatorien des Landes ein.
Das komplette Angebot der Musikschule kann auf der Homepage ( www.musikschule-eifelkreis.de) eingesehen werden. red
Eine persönliche Beratung erfolgt unter Telefon 06561/152220, 06561/152221 oder 06561/152231.

Mehr von Volksfreund