1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Von Menschen und Minnie-Mäusen

Von Menschen und Minnie-Mäusen

OBERKAIL (rh) Seit 15 Jahren tanzen die "Minnie-Mäuse" aus Oberkail und erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Auf vielen Festen sind sie gern gesehene Gäste. Jetzt feierten sie Jubiläum.

Die Schar der Gäste und Gratulanten war groß. Vor der Tür war es schwer, einen Parkplatz zu finden. Drinnen ging es dann noch enger zu. Obwohl die große Halle im "Haus von Kayl" viel Raum bietet, der Saal platzte aus allen Nähten. Grund für den Andrang: Tanzgruppen aus der ganzen Region zeigten in Oberkail Ausschnitte ihrer aktuellen Tanzprogramme. Das Ergebnis: ein abwechslungsreiches Programm. Motiv- und Showtänze der verschiedensten Art, auch karnevalistische Auftritte waren darunter. So boten die Tanzvorführungen an zwei Tagen eine Menge Tanzspaß und Lebensfreude. Wenn die Initiatorin und Leiterin der "Minnie Mäuse" Andrea Crames-Densborn die vergangenen 15 Jahre Revue passieren lässt, stellt sie fest: "Wir haben von Beginn an ein steile Aufwärtsentwicklung gehabt. Von bescheidenen Anfängen sind wir heute mit drei engagierten Gruppen eine fantastische Truppe. Mich freut auch ganz besonders, dass viele aus den ersten Stunden der Gruppe immer noch mit von der Partie sind", resümiert Andrea Crames-Densborn. Sie bedankte sich bei allen für das tolle Engagement, ohne das die "Mäuse"-Geschichte ganz anders verlaufen wäre. "Auch möchte ich mich bei der Ortsgemeinde Oberkail bedanken, die uns in all den Jahren tatkräftig dadurch unterstützt hat, dass wir für die Proben und Aufführungen das ,Haus von Kayl‘ nutzen konnten", sagte sie. Das Highlight in der Geschichte der "Minnie Mäuse" ist die Aufführung "Tanz der Elemente" im Jahre 1996. Mehr als tausend Menschen kamen seinerzeit zu den Vorstellungen.Motto des Tanzfestivals: Schwarz-weiß

So lange es die "Minnie-Mäuse" gibt, so lange gibt es auch das alljährliche Tanzfestival. Einer der vom ersten Mal an mit dabei war und auch in diesem Jahr für die technischen Abläufe sorgte, war Klaus Weber. 15 Jahre heißt hier auch 15 verschiedene Themen, unter die jedes Tanzfestival gestellt wurde. "In diesem Jahr lautet unser Motto: Schwarz-Weiß", erklärt Andrea Crames-Densborn die überall sichtbare zweifarbige Dekoration. Unterdessen geben sich die Akteure auf der Bühne quasi die Klinke in die Hand. In schneller Folge kommen alle zu ihren Auftritten. Für Zugaben blieb da in diesem Jahr wenig Zeit. "Die Nachfrage, hier bei uns mitmachen zu können, ist so groß, dass wir sie kaum befriedigen können", bittet die Organisatorin um Verständnis. Denn sie hatte einigen Gruppen absagen müssen, um das Programm nicht zu sprengen.