Von Nachbarn lernen

BITBURG-PRÜM. (red) Wie Gemeinden ihre Geschicke noch stärker als bisher in die eigenen Hände nehmen können - dieser Frage widmet sich einer Carrefour-Veranstaltung am 28. Oktober in Weidingen.

Auf die Gemeindeentwicklung diesseits und jenseits der Grenzen einen Blick werfen, um von einander zu lernen. Das ist das Ziel einer Veranstaltung von Carrefour Rural Rheinland-Pfalz am 28. Oktober, die um 18.30 in der Gemeindehalle Weidingen (VG Neuerburg) beginnt. Nach der Veranstaltung "Gemeindeentwicklung in Niederösterreich" im vergangenen Jahr sollen diesmal Beispiele aus Belgien und Luxemburg vorgestellt werden, da trotz der räumlichen Nähe die Kenntnis über die Nachbarn in der Eifel noch wenig verbreitet ist. Um auch Interessierten aus den Nachbarländern einen Einblick in deutsche Gepflogenheiten zu geben, wird das Programm durch einen Beitrag aus Rheinland-Pfalz ergänzt. Stany Noël und Patrick Schössler arbeiten für die "Ländliche Stiftung der Wallonie", Belgien. Sie unterstützen die Gemeinden der westlichen belgischen Ardennen beziehungsweise der "Eifel" im Bereich der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Emile Eicher ist Bürgermeister der Gemeinde Munshausen in den luxemburgischen Ardennen. Für Deutschland präsentiert Günther Schartz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarburg, Beispiele ungewöhnlicher Entwicklungsaktivitäten. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die mehr über die Gemeindeentwicklung erfahren möchten und Anregungen für die eigene Praxis suchen. Der Kostenbeitrag beträgt fünf Euro. Informationen und Anmeldungen: Olaf Gruppe, Telefon 06568/968010, Fax: 06568/968080, E-Mail: carrefour@naturpark-suedeifel.de.