Von Schusswaffe in Büdesheim verletzter Mann gestorben

Von Schusswaffe in Büdesheim verletzter Mann gestorben

Er hat es nicht überlebt: Der 38 Jahre alte Mann aus der Verbandsgemeinde Gerolstein, der Mitte Februar in Büdesheim von einem Bekannten nach einem Streit angeschossen wurde, ist am Samstag seinen Verletzungen erlegen.

Das bestätigte die Polizei Prüm gegenüber volksfreund.de. Er starb in der Universitätsklinik Mainz. Der 38-Jährige hatte damals den 54 Jahre alten Büdesheimer aufgesucht, um gemeinsam mit seiner 20 Jahre alten Freundin dort einen Wagen abzuholen. Es kam zum Streit, dabei soll der 54-Jährige dann geschossen haben. Der Verletzte und die Frau retteten sich aus dem Haus und flohen. Der 54-Jährige wurde kurz darauf verhaftet, später fand die Polizei in seinem Haus zahlreiche weitere Schusswaffen und Munition. Bisher wurde gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, nun kommt vermutlich mindestens der Vorwurf des Totschlags hinzu.

Mehr von Volksfreund