Von wegen freie Fahrt

GIESDORF. Eine 20-Jährige überholt einen Traktor, und gerät in den Gegenverkehr. Die erste entgegenkommende Fahrerin bremst, ein 23-Jähriger rast drauf - vermutlich stand er unter Drogen und Alkohol-Einfluss.

Eine 20-jährige Frau fuhr mit ihrem PKW auf der L 5 aus Richtung Giesdorf kommend in Richtung Rommersheim. Vor ihr fuhr ein Traktor mit einem Güllefass. Als der Traktor nach rechts auf eine Wiese abbiegen wollte und blinkte, dachte die Autofahrerin, dass der Traktorfahrer ihr damit signalisieren wollte, dass die Strecke vor ihm zum Überholen frei sei. Die Frau überholte, obwohl sich aus der Gegenrichtung bereits ein PKW näherte. Dessen Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung vermeiden. Ein 23-jähriger Mann, der hinter diesem PKW fuhr, konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht mehr vermeiden und prallte mit großer Wucht auf den Wagen vor ihm. Wahrscheinlich war er zu schnell gefahren und hatte Alkohol und Drogen konsumiert. Er wurde leicht verletzt und vom DRK ins Krankenhaus Prüm gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Sein Führerschein wurde sicher gestellt. Es entstand Schaden von etwa 5500 Euro.