Vorsitz der Unabhängigen Bürgervertretung zieht sich zurück

Kommunalpolitik : Fraktionssprecher der UBV tritt in der VG Südeifel zurück 

Der Fraktionssprecher der Unabhängigen Bürgervertretung (UBV) in der Verbandsgemeinde Südeifel, Peter Trauden, ist von seinem Amt als Vorsitzender des Vereins zurückgetreten. Darüber hinaus verzichtet der Ortsbürgermeister aus Heilbach auch auf sein Mandat im VG-Rat.

Auslöser für diese Schritte war nach Auskunft von Trauden die jüngste Sitzung des VG-Rats vergangene Woche in Irrel. In einem gemeinsamen Antrag hatten sich bei dieser Sitzung alle Fraktionen für eine Regelung und Einschränkung bei der Genehmigung von Fotovoltaik-Freiflächenanlagen ausgesprochen. Unterzeichnet worden war dieser Antrag von allen Fraktionssprechern, unter anderem auch von Trauden, was dessen Fraktionskollegen Lothar Penning aber nicht davon abhielt, diesen Antrag beziehungsweise den Inhalt in der Sitzung massiv zu kritisieren (der TV berichtete). „Dass in einer – wenn auch kleinen – Fraktion Meinungsverschiedenheiten auftreten können, ist normal“, erklärt dazu Trauden. „Diese aber auf offener Bühne auszutragen, gibt sie der Lächerlichkeit preis“, fügt er hinzu. Weil er nicht mehr mit einer Einigung rechne, sei ihm nichts anderes übriggeblieben, als seine Arbeit zu beenden, so Trauden. Wer ihm nachfolgt, ist noch nicht bekannt. Im Rat ist die Fraktion mit drei Mitgliedern vertreten.