1. Region
  2. Bitburg & Prüm

VRT beschließt neue Buslinien im Eifelkreis

Infrastruktur : Neue Buslinien für den Eifelkreis Bitburg-Prüm

Gute Nachricht für alle Busfahrenden: Ab Dezember soll es unter Vorbehalt neue Linien im Eifelkreis Bitburg-Prüm geben.

Wer in der Eifel Bus fahren möchte oder muss, kann auf manchen Strecken lange warten. Die Linie 432 von Waxweiler nach Bitburg zum Beispiel fährt in der Woche ganze drei Mal. Samstags sogar nur einmal um 6.34 Uhr und sonntags schläft auch der Busfahrer aus. So mancher Busfahrender wartet sogar ganz vergebens: In vielen Dörfern gibt es keinerlei Verbindungen oder Anbindungen an Bitburg, Prüm oder Arzfeld.

Ab dem 12. Dezember 2021 soll sich das nun ändern. Wie der VRT Verkehrsbund Trier mitteilt, sind für die Eifel und Vulkaneifel neue Linien geplant und auch schon Busnetze vergeben worden: Neuerburger Land, Eifel-Kondelwald und Eifelmaare. Das Busnetz Neuerburger Land zwischen Bitburg, Neuerburg und Arzfeld wird in Zukunft mehr Busverbindungen in der Region anbieten. Auch eine Verknüpfung zu den bereits bestehenden Netzen Südeifel und Eifel sei geplant.

Die neuen Linien sollen von der EMV Eifel Mosel Verkehrsgesellschaft  gefahren werden, die schon die Linien 305 (Daun/Bettenfeld - Manderscheid - Gillenfeld – Wittlich) und 403 (Bitburg-Dudeldorf/Speicher-Spangdahlem-Binsfeld-Wittlich) des Busunternehmens Walscheid Reisen übernommen hat sowie die Linie 503 bedient (Gillenfeld – Daun). Das Dudeldorfer Unternehmen hatte seinen Betrieb wegen der Coronakrise zum 31. Mai 2020 eingestellt.

 So könnten die neuen Buslinien in Zukunft aussehen.
So könnten die neuen Buslinien in Zukunft aussehen. Foto: TV/TypoServ

Des Weiteren soll auch der Einsatz von sogenannten RufBussen erweitert werden. „Da alle drei Busnetze in ländlich geprägten Regionen liegen, werden großflächig sogenannte VRT-RufBusse eingesetzt“, heißt es dazu in der Pressemitteilung des VRT.

Eine Stunde vor der gewünschten Fahrt kann online über die Fahrplanauskunft in der App „VRT Fahrplan“, im Internet unter www.vrt-info.de oder telefonisch ein RufBus gebucht werden. Neun neue Linien stehen ab Dezember zur Verfügung, unter anderem zwischen Wallendorf und Körperich oder Seffern und Bitburg Zob.

Die Pläne sind jedoch noch nicht in Stein gemeißelt. Kleine Änderungen können sich im Verlauf der Zeit weiterhin ergeben. „Die Entscheidungen gelten vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aufgabenträger, also den Landkreisen Bernkastel-Wittlich und Vulkaneifel sowie dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV-Nord)“, heißt es in der Pressemitteilung. Die Gremien stünden noch aus.

Sobald alle ausstehenden Beschlüsse gefasst wurden, werden weiterführende Informationen auf der Internetseite des VRT unter www.vrt-info.de/buskonzept veröffentlicht.