Absage Waldjugendspiele finden nicht statt

Bitburg · Nach intensiven Erörterungen und in Abstimmung mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat Staatsministerin Ulrike Höfken die Waldjugendspiele 2020 landesweit abgesagt. Oberstes Ziel ist das Vermeiden jeglichen Infektionsrisikos auf Seiten der Schüler, der Lehrkräfte und der vielen engagierten Helfer.

Die Waldjugendspiele sind wichtiger Bestandteil der Umweltbildung in Rheinland-Pfalz und wurden seit 1982 erst einmal abgesagt: Anfang der 90er Jahre wegen der großen Auswirkungen der Stürme auf den Wald. Die Veranstalter des Forstamtes Bitburg gehen davon aus, dass die Spiele in 2021 wieder wie gewohnt stattfinden werden.