Sicherheit Nach Mord und Selbstmord in der Eifel: Warum hatte der Täter eine Waffe?

Wallendorf · Rund 2500 Waffenbesitzer gibt es im Eifelkreis, mehr als nirgendwo sonst in der Region. Einer dieser Schützen hat zuerst seine Ex-Freundin und dann sich selbst erschossen. Hätten die Behörden etwas ahnen können?

 Die meisten Gewehre lagern im Eifelkreis bei Jägern. Es sind auch im Vergleich zu den Nachbarkommunen ziemlich viele.

Die meisten Gewehre lagern im Eifelkreis bei Jägern. Es sind auch im Vergleich zu den Nachbarkommunen ziemlich viele.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Eine Gewalttat wirft immer Fragen auf. Besonders bei Angehörigen von Opfern oder Tätern rasen oft die Gedanken. Was treibt den unauffälligen Nachbarn, den Onkel, den Freund zu einem Mord? Und wie kann es sein, dass ich von seiner psychischen Ausnahmesituation nichts bemerkt habe? Antworten finden sich oft keine. Und so ist auch zwei Wochen nachdem ein 52-Jähriger zuerst seine Ex-Freundin und dann sich selbst getötet hat, noch vieles im Dunkeln.