1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Wallersheimer Passionsspiele stehen kurz vor der Premiere

Glaube : Wallersheimer Passionsspiele stehen kurz vor der Premiere

Die Fastenzeit ist angebrochen, das Osterfest rückt näher und mit ihm die Aufführung der Wallersheimer Passionsspiele. Am Samstag, 24. Februar, werden die letzten Stunden Christi in der Pfarrkirche St.-Nikolaus zum siebten Mal seit 1987 aufgeführt (der TV berichtete).

Die schlechte Nachricht zuerst: Für die finale Aufführung am Karfreitag, 30. März, sind alle Karten vergrifffen, für alle weiteren Veranstaltungen sind aber noch ausreichend Tickets vorhanden. „Für manche Termine wird es zwar knapp, aber im Grunde haben wir noch ausreichend Karten für jeden“, sagt der Organisator der Passionsspiel, Hans Fomin.

Am vergangenen Wochenende seien die Generalproben angesetzt gewesen, die Woche vor der ersten Aufführung nutze man nun, um letzte organisatorische Dinge in der Kirche zu regeln. „Es gibt immer noch etwas zu machen. So müssen wir zum Beispiel noch die Stühle mit Nummern ausstatten.“

Übrigens sei man stolz auf das sogenannte Volk, das in verschiedenen Szenen den Rahmen bilden wird. „Mit 40 Darstellern war das Volk noch nie so groß wie dieses Mal. Besonders die Kinder waren bei den ersten Proben begeistert und aufgeregt“, sagt Fomin. Von Samstag, 24. Februar, bis Karfreitag, 30. März, wird in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Wallersheim die Passion Christi nachgespielt – abgesehen vom Donnerstag vor Karfreitag (19.30 Uhr) jeweils samstags um 19.30 Uhr sowie sonntags um 18 Uhr. Karten (15 Euro für Erwachsene, zehn Euro für Kinder bis 15 Jahre) gibt es im Internet auf: www.passionsspiele-wallersheim.de oder unter Telefon 06558/9002888 (dienstags und freitags, 17 bis 19 Uhr, sonst Anrufbeantworter).

Weitere Informationen im Internet unter: www..passionsspiele-wallersheim.de