Warum die Housing so teuer ist

Warum die Housing so teuer ist

Weil der Housing-Umbau in Bitburg acht Millionen Euro kosten würde, soll das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in den Westpark. Dass die Kalkulation als falsch und nicht nachvollziehbar bezeichnet wurde, verärgert Monika Fink: "Warum sollte uns der LBB belügen?", fragt die SPD-Landtagsabgeordnete und erklärt die Rechnung.

Bitburg. (scho) Nach der Kosten-Kalkulation des Landesbetriebs Liegenschaft- und Baubetreuung (LBB) hätte der Umbau der ehemaligen französischen Kaserne (Housing Mötscher Straße) rund acht Millionen Euro gekostet, bevor das DLR einziehen könnte. Der Umbau des Westpark-Gebäudes ist mit knapp zwei Millionen Euro deutlich günstiger. Auch bei der jährlichen Miete schneidet der Westpark (308 000 Euro) besser ab als die Housing (720 000 Euro). "Nicht nachvollziehbar" findet Bitburgs Stadt-Chef Joachim Streit die Kalkulation. Für CDU-Landtagsabgeordneten Michael Billen ist sie schlicht "falsch". Er glaubt, dass das "grüne Zentrum" mit Kreisverwaltung, Bauernverband und DLR in einem Viertel "bewusst kaputt geprüft" wurde (der TV berichtete).

"Die haben die Expertise ja noch nicht mal angefordert ", sagt SPD-Landtagsabgeordnete Monika Fink: "Wer die nicht kennt, kann sich keine Meinung erlauben. Was erwarten die denn? Der Housing-Umbau wäre eine unnütze Mehrausgabe. Was würde der Rechnungshof dazu sagen?" Sie habe vom LBB erfahren, dass ein Umbau teurer wird, je mehr die Amerikaner schon saniert haben, weil alles zurückgebaut werden müsse, um deutsche Standards zu erreichen. Fink: "Bei öffentlichen Gebäuden gelten Anforderungen an Brandschutz und Wärmedämmung, und Dämmen geht bei den denkmalgeschützten Blocks nur von innen." Eine Abwertung des Standorts Bitburg sieht Fink im Westpark nicht: "Dort wurde ein Vertrag über 20 Jahre gemacht. Das ist eine Standort-Sicherung." Sie könne die Entscheidung des Landes nachvollziehen: "Der Minister macht das doch nicht, um Leute vor den Kopf zu stoßen."

Eine TV-Anfrage beim LBB wurde bislang noch nicht beantwortet.

Mehr von Volksfreund