Umfrage zum Fest: Warum es lohnt, zum Folklore-Festival nach Bitburg zu kommen

Umfrage zum Fest : Warum es lohnt, zum Folklore-Festival nach Bitburg zu kommen

Die Mischung macht’s: Das ist es, was für die meisten Besucher den Reiz des Bitburger Folklore-Festivals ausmacht. Wir haben über die Festtage einige Gäste befragt:

Kai Uwe Klos aus Bitburg: „Die Stadthalle ist der bessere Ort für die Rocknacht. Sie ist bequemer und Wetter unabhängiger als das Zelt.“

Sascha Schmoll und Frank Schmitt aus Kyllburg: „Das ist eine geile Rockshow hier heute Abend. Ein absolut klasse Konzert.“

Claudia Meyer aus Rittersdorf: „Wir finden das Fest einfach schön und sehen uns mit den Kindern gerne die Tänze der Gruppen an.“

Frank und Andrea Gansen aus Baustert: „Wir sind wegen der Musik hier. Das Fest hat einfach eine tolle Atmosphäre und man trifft immer viele Bekannte. Die Band aus Wales hören wir uns jedes Jahr an. Die sind richtig gut.“

Marco Brück aus Bitburg: „Ich finde es toll, dass so viele Bühnen bespielt werden. Das Programm ist wirklich abwechslungsreich. Hier ist für jeden was dabei. Und dann gefällt mir, dass so viele verschiedene Kulturen zusammenkommen und miteinander feiern.“

Horst Bauer von den Götz Buam aus Erlenbach: „Ich komme seit jetzt schon 20 Jahren immer wieder gerne nach Bitburg. Es macht Spaß, hier zu spielen und die vielen Bekannten von Jahr zu Jahr wiederzutreffen.“

Walter Mayer (rechts) aus Bitburg: „Ich gehe jedes Jahr auf das Fest. Das ist einfach Tradition. Für mich ist das ein sehr gut organisiertes Festival. Auch meinen Gästen aus Belgien gefällt es. Nur den neuen Festplatz finde ich tagsüber nicht so gemütlich.“

Mehr von Volksfreund