1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Was die Eifeler über die Masken denken

Coronavirus : Was die Eifeler über die Masken denken

Bisher sind es nur wenige Einkäufer in Bitburg und Prüm, die in den Geschäften eine einfache Maske tragen. Spätestens ab Montag werden es wohl alle sein, denn dann gilt im Eifelkreis, wie überall in Deutschland, die Pflicht in Geschäften und ebenso im Nahverkehr eine Behelfsmaske zu tragen, die Mund und Nase bedeckt. Zum Selbstschutz und vor allem auch zum Schutz anderer. Dabei reicht notfalls auch ein Schal oder Tuch, das ums Gesicht gewickelt wird. Wir haben mit fünf Menschen über die Masken gesprochen, die bereits vor der Pflichteinführung ihre Einkäufe mit Schutzausrüstung bestreiten.

Thomas Arnoldy aus Oberkail: „Wir tun uns alle schwer mit den Masken, aber es geht ums Überleben. Ich versuche mich heute schon daran zu gewöhnen, bevor es nächste Woche zur Pflicht wird. Da führt eben kein Weg dran vorbei. Gerechnet habe ich nicht damit, aber akzeptiere es zu 100 Prozent.“ Foto: Marius Kretscher
Heike aus Trimport: „Ich hab damit gerechnet und finde es auch gut so. Nur etwas früher hätte es die Pflicht schon geben können. Ich will auch selber Masken nähen, aber die Drähte und Gummis sind aktuell vergriffen. Deswegen hab ich auch nur ein Tuch um mich und andere zu schützen.“ Foto: Marius Kretschmer
Helga Thibol aus Lasel: „Ich finde die Maskenpflicht richtig und habe auch schon damit gerechnet. Denn nur so kann man sich selbst und andere schützen. Ich gehöre selbst zur Risikogruppe und trage den Schutz daher schon seit ein paar Wochen - unter anderem zum Einkaufen.“ Foto: Marius Kretschmer
Edith Heinz aus Prüm: „Ich finde die Pflicht sehr angemessen im Moment. Alle Maßnahmen, die das Risiko einer Infektion minimieren, sollte man auch umsetzen. Es ist auch gut, dass es überall in Deutschland umgesetzt ist. Ich arbeite im OP, und daher bin ich die Maske schon gewohnt.“ Foto: Marius Kretschmer
René Schaaf aus Arzfeld: „Eine Maske sollte jeder tragen, und ich dachte, die Leute würden das auch von selbst mehr machen. Ich trage die Maske jetzt auch seit ein paar Wochen. Die Pflicht finde ich gut. Das Tragen ist zwar ungewohnt, aber stören tut es micht nicht.“ Foto: Marius Kretschmer