Was Frauen bei Blasenschwäche tun können

Was Frauen bei Blasenschwäche tun können

Bei seinem Vortrag im Bitburger Gesundheitsforum hat der Urologe Dr. Alois Zender, Belegarzt im Marienhaus-Klinikum Eifel, über Blasenschwäche bei Frauen gesprochen.

Er erklärte dem Publikum Diagnoseverfahren wie Ultraschall, Urinuntersuchung und Blasenspiegelung.
Mit Beckenbodentraining können Betroffene laut Zender zu Beginn einer Stressinkontinenz gute Erfolge erzielen, ohne dass ein operativer Eingriff notwendig wird. Anschließend stellte der Urologe Reizstrombehandlung und operative Eingriffe vor. red
Der nächste Vortrag im Bitburger Gesundheitsforum ist am 25. April. Dr. Thomas Koch und Professor Christian Blöchle informieren dann über internistische und chirurgische Therapien bei Übergewicht.

Mehr von Volksfreund